Philosophie

„Holz wächst und wächst und wächst… .“ Als natürlicher, nachwachsender und CO2-neutraler Rohstoff ist Holz einer der wichtigsten und nachhaltigsten Baustoffe. Holzbaukonstruktionen vereinen die tragende und die wärmedämmende Funktion. Dadurch ist Holz einer der wirtschaftlich attraktivsten Baustoffe für hochenergieeffiziente Gebäude wie Passivhäuser, Null Emmissionsgebäude, Effizienzhäuser (KfW Effizienzhaus 40, KfW Effizienzhaus 55) oder Plusenergiehäuser.

Nachhaltigkeit

Neben der Freude am vielseitigen Baustoff Holz sind uns die Aspekte der Nachhaltigkeit wichtig. Für unsere Arbeit bedeutet das, die Gesundheit der Bewohner und die Einflüsse auf die Umwelt genauso im Blick zu haben wie die Kosten. Deshalb betrachten wir unsere Bauvorhaben umfassend und planen nach ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Wir hinterfragen: Wo kommen die Baustoffe her, wie wurden sie produziert, was geschieht mit den Materialien während und nach ihrer Nutzung (Lebenszyklus-Betrachtung).

Sind bei einem Gebäude alle Effizienz-Potenziale und Möglichkeiten einer Substitution ausgeschöpft, z.B. fossile durch regenerative Energieträger ersetzt worden, so bietet sich zum Erreichen von Null-Emission die Möglichkeit der Kompensation. Das heißt, Treibhausgas-Emissionen können ausgeglichen werden.

Da wir unseren Baustoff Holz aus heimischen Wäldern beziehen, möchten wir gerne etwas zurückgeben: Wir unterstützen deshalb ein regionales Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Hamburg.

Energieeffizienz

Unsere Maxime ist weiterhin die Vermeidung von Energieverbräuchen und damit einhergehend die Vermeidung von Treibhausgasen wie CO2. Weil fossile Energieträger endlich sind und eine bezahlbare Energiesicherheit keine Selbstverständlichkeit mehr sein wird, ist für uns die beste Energie die, die nicht gebraucht wird. Deshalb ist unser oberstes Ziel die Einsparung von Energie. Erst danach folgen Substitution und Kompensation. Dabei handeln wir nach dem Grundsatz "global denken - lokal handeln".

Wir setzen darum auf Energieeffizienzsteigerung, das heißt: Maßnahmen zum Energiesparen, Förderung des rationellen Energieeinsatzes und vermehrter Einsatz erneuerbarer Energien.

Durch überlegte Dämmung von Altgebäuden, Optimierung von bestehenden Anlagen zur Heizung, Kühlung oder Beleuchtung und durchdachte Konzepte für Neubauten, bei denen sich Architektur, Heizung und Dämmung sinnvoll zusammenfügen, erreichen wir diese Ziele.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung bieten wir Ihnen weitreichende Antworten in allen Fragen der Energieeinsparung!